Warum ist das Projekt „Comedy macht Schule“ so wichtig?

osman2Viele Schülerinnen und Schüler sind in ihrer Schulzeit unzufrieden, Leistungen sinken mit zunehmenden Anforderungen, Frustration führt zu geringerer Lernbereitschaft und auch wichtige Lebensentscheidungen werden umgangen. Wie entscheidend ein guter Schulabschluss für ihr spateres Leben sein wird, erkennen viele oft zu spät: Erst dann, wenn die Schule sie mit einem schlechten Zeugnis entlässt und sich die Hoffnungen auf einen guten Ausbildungsplatz kaum mehr realisieren lassen.

Vorbilder prägen junge Leute

Jugendliche sehnen sich nach einer Identifikationsfigur, die ihnen glaubhaft vorlebt, dass sie selbst es in der Hand haben, erfolgreich zu sein. In diese Rolle schlüpft Comedian Osman Citir authentisch und spielerisch. In seinem Comedy macht Schule-Bühnenprogramm holt er die jungen Leute da ab, wo sie sind.

Mit seinem Motivationsprogramm für Schüler hat er sich zur Aufgabe gemacht, möglichst viele Jugendliche mit sowie ohne Migrationshintergrund zu erreichen. Die Show will helfen, Träume junger Menschen von einer erfüllten beruflichen Zukunft wahr zu machen.

Wer ist Osman Citir?

Als Kind einer türkischen Gastarbeiterfamilie wurde Osman Citir 1982 in Weinheim geboren. Nach Hauptschulabschluss, anschließender mittlerer Reife sowie einer Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann kam 2009 die Entscheidung, nach mehr zu streben.

Seine Motivation, es auf der Bühne schaffen zu wollen, schöpfte er daraus, dass er anhand seines Werdegangs erkannte, wie viel man aus eigener Kraft in diesem Land erreichen kann. Durch Fleiß, Selbstmotivation, Arbeit, Respekt und Eigeninitiative gelang Ihm der Weg auf die Bühne – genau diese Werte möchte er an die nachfolgenden Generationen weitergeben.

So entstand 2012 das einzigartigartige Comedy- und Motivationsprogramm für Jugendliche und bis jetzt konnte er Deutschlandweit über 400 Auftritten aufführen und über 200.000 Jugendliche mit seiner unterhaltsamen und zugleich motivierenden Art begeistern. Sein Erfolgsrezept ist ganz einfach: Durch seine eigene Lebensgeschichte schafft er es lernunwillige Teenager ohne Perspektive authentisch von einem besseren Weg zu überzeugen.